Die schönsten Naturerlebnisorte

Die Lippefähre QUERTREIBER

Per Muskelkraft über die Lippe

Lippe-Fähren bieten Radfahrern und Wanderern die Möglichkeit, einen einzigartigen Naturraum zu erleben. Es gibt zur Zeit vier Lippefähren. “Baldur” in Dorsten hat im Mai 2005 den Anfang gemacht, es folgten in Wesel der “Quertreiber”, 2013 die “LUPIA” in Hamm-Oberwerries und 2015 die Lippefähre "Maifisch".

 Bei der "Quertreiber" handelt es sich um eine unbemannte Gierseilfähre mit Rudersystem, die bis zu sechs Personen mit Fahrrädern gleichzeitig benutzen können.

Die Fähre wird durch ein 100 Meter langes Tragseil, das mit einem Anker in der Strommitte positioniert ist, auf Kurs gehalten. Der Antrieb wird durch zwei freilaufende Ketten ermöglicht, die die Fähre mit dem Ufer verbinden. So kann der Fahrgast die Fähre mit den Ketten zur jeweiligen Uferseite ziehen.

Die Lippefähre "Quertreiber" ist Teil der Römer-Lippe-Route. Mit der Lippefähre wurde eine attraktive Radwegeverbindung der Bevölkerung übergeben. Eine besondere Qualität stellt der Lückenschluss zum umfangreichen Rad- und Wanderwegenetz der benachbarten Städte dar, die nun miteinander verbunden sind. Der Erfolg der Lippefähre kann an folgenden Fakten belegt werden: Zählungen ergaben, dass bis zu 750 Personen die Lippefähre am Wochenende nutzen. Die Fähre wird nicht nur von Personen aus den benachbarten Kommunen frequentiert, sondern von Fahrradfahrern aus dem Ruhrgebiet wie auch aus dem benachbarten Ausland. Nutzer sind Alltagsradfahrer auf dem Weg zur bzw. von der Arbeit sowie Freizeitradfahrer in allen Altersgruppen. Die Nutzung der Lippefähre stellt für den Alltagsradfahrer eine erhebliche Verkürzung seiner Wegeverbindung dar und führt zur Zeitersparnis. Der Erlebnis- und Abenteuercharakter wird von den Freizeitnutzern besonders begrüßt.

Sie ist erreichbar von Wesel über die RWE-Straße und von Friedrichsfeld über Heikes Berg.

Adresse

Lippefähre Quertreiber (NAVI)
46485 Wesel

Karte